Anzeige

 

Tipps für eine optimale Beleuchtung

Licht schafft Stimmungen und ermöglicht es uns unseren täglichen Aufgaben nachzugehen, egal zu welcher Tageszeit. Damit es auf Anhieb gelingt die gewünschte Ästhetik mit der nötigen Funktionalität in Einklang zu bringen, werden im nachfolgenden Artikel die wichtigsten Punkte zum Thema Licht erläutert.

Verschiedene Beleuchtungsquellen kombinieren

Manchmal betritt man einen Raum und fühlt sich auf Anhieb wohl, alles lädt zum Bleiben ein. Ein anderer Raum hingegen kann kalt wirken und so ungemütlich wie eine große Halle sein, solch einen Raum möchte man am liebsten gleich wieder verlassen. Was macht diesen großen Unterschied aus? Es könnte zum Beispiel an der Art der Beleuchtung liegen. Licht ist nämlich die Nummer 1 in Sachen Stimmungserzeugung. Es gibt viele Wege Stimmungen zu gestalten.

Schauen wir uns Mal die verschiedenen Möglichkeiten etwas genauer an:

  • Eine gut gewählte Grundbeleuchtung erhellt einen Raum gleichmäßig. Sie ermöglicht eine schnelle Orientierung im Raum, Menschen, Möbel und Pflanzen und alles, was sich sonst noch offen im Raum befindet, sind gut sichtbar. Für die Grundbeleuchtung eignen sich vor allem Deckenleuchten oder so genannte Wandstrahler. Das Licht hat eine indirekt Quelle, ist unaufdringlich und bildet kaum Schatten. Idealerweise ist eine solche Lichtquelle mit einem Dimmer versehen, damit kann die Helligkeit nach Bedarf reguliert werden – mal mehr, mal weniger. Spezielle Plätze wie Leseecke und Computertisch, die eine bessere Ausleuchtung benötigen, werden von der Grundbeleuchtung nicht gezielt beleuchtet. Bleibt die Grundbeleuchtung die einzige Lichtquelle im Raum, wirkt er häufig monoton, langweilig und im schlimmsten Fall kalt.
  • Zonenbeleuchtung ist eine gute Option die Grundbeleuchtung zu ergänzen. Sie bringt das Licht gezielt in die Bereiche, die eine höhere Ausleuchtung benötigen. Das sind beispielsweise Orte, an denen gearbeitet wird und für die gutes Sehen Grundvoraussetzung ist. Geeignete Leuchten, wie Strahler oder Stehleuchten werden in unmittelbarer Nähe zum Arbeitsort gestellt, sie erzeugen kontrastreiches und fokussiertes Licht. Klemmleuchten eignen sich übrigens besonders gut für Schreibtische und lassen sich dank der flexiblen Befestigung schnell an einen anderen Ort fixieren.
  • Akzentlicht setzt, wie der Namen schon sagt, gewollte Akzente. In einigen Zimmern kann es Einrichtungsgegenstände geben, die man gerne in den Fokus rücken will: ein Gemälde, ein Designer-Sessel, eine schöne Grünpflanze. Mit einer punktuellen Ausleuchtung kommen sie noch besser zur Geltung. ´

Gekonnt und dosiert eingesetzte Akzentlichter lockern einen Raum auf und verleihen ihm so eine einmalige Stimmung.

Da die meisten Räume auf vielfältige Weise genutzt werden, benötigen sie mehr als eine Lichtquelle. Eine Kombination von drei unterschiedlichen Leuchtmitteln bringt eine optimale Ausleuchtung, die allen Bedürfnissen gerecht wird und eine wohlige Stimmung erzeugt. Heute haben wir die Wahl zwischen unterschiedlichen Leuchten zu unterschiedlichen Preisen und in allen möglichen Ausführungen. Gut ist es da, eine Stelle zu haben, die einem einen Überblick über den Markt gibt und die interessantesten Angebote rausfiltert.

Amazon und Livingo.de sind solche Webportale, die an einem Ort mehr als hundert namhafte Brands vereinen. Auf der Suche nach Leuchte können hier Angebote verschiedener Anbieter miteinander verglichen werden. Kategorien und Suchfilter machen eine schnelle und unkomplizierte Suche möglich.

 

frag-den-heimwerker.com

 

   Haus

  Garten

Heimwerker - Lexikon

RSS-Feed >>

Werkzeugbanner_12