Auf der Suche nach dem perfekten Haus

Für die Haussuche gibt es viele Gründe. Entweder die Familie vergrößert sich und es muss mehr Platz geschaffen werden oder die Kinder sind ausgezogen und man weiß nichts mehr mit dem ganzen Platz anzufangen. Natürlich kann ein Umzug in ein neues Haus auch davon kommen, dass man genug von seinem alten Haus hat.

Aber egal, aus welchem Grund der Umzug geschieht: Die Wahl des zukünftigen Zuhauses sollte gut durchdacht sein. Ein wichtiger Faktor für die richtige Entscheidung ist die Durchführung einer Gebäudewertermittlung. Der Gebäudewert wird unabhängig vom Grundstück festgestellt und orientiert sich an den Kriterien, aus welchem Material das Haus gebaut ist, dem Baustil, etc. Um das Haus nicht über dem Wert zu kaufen ist diese Ermittlung in jeden Fall empfehlenswert. Neben dem finanziellen Faktor sollten natürlich auch die persönlichen Wünsche berücksichtigt werden. Dazu zählen unter anderem die Lage, die Größe, die Aufteilung der Zimmer und die Ausstattung. Zur Ausstattung kann man sowohl den Garten als auch die Garage zählen. Aber auch Kleinigkeiten wie eine Badewanne sind für viele Leute ein großer Pluspunkt. Egal, wie gut die Gegebenheiten des Hauses sind, die Einrichtung trägt noch enorm viel zum Wohlfühlen bei und sollte ebenfalls beachtet werden.

Das Traumhaus personalisieren

Ein nicht personalisiertes Haus ist nur ein Haus unter vielen. Um das Haus einzigartig zu machen und den Wohlfühlwert zu erhöhen, bedarf es einigen Personalisierungen. Zum Beispiel kann man sich seine ganz individuelle Sitzecke im Garten oder im Wohnzimmer bauen. Das ist nicht nur mit ausgeprägten handwerklichen Fähigkeiten zu schaffen. Für die Herstellung der eigenen Sitzecke braucht man mindestens drei Europaletten. Diese sind entweder im Internet, in einem Baumarkt oder auf Entsorgungsdeponien zu finden. Je nachdem wie groß das selbstgebaute Sofa werden soll, stockt man immer um drei Paletten auf, denn für ein Grundelement werden drei Paletten benötigt. Zwei werden übereinander gestapelt, um die Sitzhöhe etwas zu erhöhen. Nach Bedarf können auch drei Paletten übereinander gestapelt werden. Die andere Palette wird als Rückenlehne dienen. Dazu stellt man sie ganz einfach im rechten Winkel an die übereinander gestapelten Paletten. Zur Fixierung kann man die Paletten an den Kontaktstellen ganz einfach mit herkömmlichen Schrauben versehen. Dieses Sofa-Grundgerüst ist nun noch weiter zu personalisieren. Zum Beispiel machen sich Lichterketten unter den Paletten gut. Eine andere Idee, um die Sitzecke dem Einrichtungsstil anzupassen, ist es, sie ganz einfach mit Farbe anzustreichen. Wenn die Sitzecke im Garten platziert werden soll, ist es empfehlenswert wasser- und wetterfeste Farbe zu verwenden. Um den Komfort zu erhöhen bieten sich Sitzkissen an. Auf dem Markt gibt es mittlerweile (wasserfeste) Sitzkissen, die den Maßen der Europaletten zu 100% entsprechen.

Print Friendly, PDF & Email