Spritzschutz für Spüle und Herd in der Küche

Bei der Küchenplanung sollte  man in keinem Fall den Spritzschutz für den Herd und die Spüle vergessen. Eine Küchenwand ohne geeigneten Spritzschutz verschmutzt sehr schnell und lässt sich nur sehr schwer oder gar nicht reinigen. Früher wurde der Bereich um die Spüle und dem Herd meist gefliest. Fliesen sind relativ leicht zu reinigen und sehren zudem recht ansprechend aus. Im Folgenden werden einige Materialien vorgestellt, die sich als Spritzschutz für den Herd und die Spüle eignen.

Inhaltsübersicht:

  • Spritzschutz: Vorteile und Nachteile verschiedener Materialien
  • Einen Spritzschutz für den Herd anbringen
  • Fazit

Spritzschutz: Vorteile, Nachteile und Kosten verschiedener Materialien

Der Fliesenspiegel dürfe wohl als Spritzschutz für Herd und Spüle der Klassiker sein. Fliesen werden in den unterschiedlichsten Farben, Formaten und Designs angeboten, so dass für jeden Geschmack etwas dabei sein dürfte. Fliesen haben den Vorteil, dass diese sich relativ einfach reinigen lassen. Von Nachteil ist allerdings, dass sich in den Fliesenfugen Schmutz ansammelt, der sich häufig schwer entfernen lässt. Insbesondere beim Herd ist Fliesen- Spritzschutz problematisch, da sich dass heiße Fett beim Braten in den Fugen regelrecht einbrennt. Die Kosten für einen Fliesenspiegel liegen je nach Art der Fliesen zwischen 50-150 Euro pro m².

Alternativ werden heute deshalb fugenlose Spritzschutz-Systeme verwendet. Dabei handelt es sich um Plexiglas oder Glasplatten, die mit Hilfe von Montageschienen an der Wand befestigt werden. Plexiglas lässt sich wie Glas einfach reinigen. Es gibt keine Fugen in denen sich Schmutz ansammeln kann. Allerdings hat diese Material den Nachteil, dass es leicht zerkratzt, so dass man für die Reinigung keine scheuernden Mittel verwenden darf. Als Spritzschutz für den Herd ist dieses Material nur bedingt geeignet, da sich heißes Fett in die Oberfläche einbrennen kann. Von Vorteil ist der relativ günstige Preis von ca. 100-120 Euro pro m². Ein weiterer Vorteil ist, dass man einen Plexiglas-Spritzschutz leicht bedrucken kann, so dass eine individuelle Gestaltung möglich ist.

Auch echtes Glas wird heute als Spritzschutz in der Küche verwendet. Meistens werden die Glasplatten mattiert in unterschiedlichen Farben und Designs angeboten. Eine Glas - Küchenrückwand lässt sich ebenso leicht reinigen wie Plexiglas. Der Große Vorteil dieses Materials ist, dass es nicht so leicht zerkratzt wie Plexiglas und zudem auch als Spritzschutz im Bereich des Herdes verwendet werden kann. Der Nachteil einer Glas Küchenrückwand ist der relativ hohe Preis. Man sollte mit Kosten ab ca. 200 Euro pro m² rechnen.

Desweiteren wird auch Edelstahl sehr gerne als Spritzschutz in der Küche eingesetzt. Diese Material lässt sich ebenfalls leicht reinigen und kann natürlich auch im Bereich des Küchenherdes verwendet werden. Die Kosten für einen Edelstahl-Spritzschutz liegen zwischen 180-250 Euro pro m².

Anzeige

 

 

Einen Spritzschutz für den Herd anbringen

Am aufwendigsten ist das Anbringen eines Fliesenspiegels. Die Wand muss absolut eben sein und gegebenenfalls gespachtelt werden. Dann werden die Fliesen mit einem Flex-Fliesenkleber angebracht. Zwischen den Fliesen sollte man Fliesenkreuze einstecken, damit alle Fliesen überall den selben Abstand haben. Nach dem Trocknen des Fliesenklebers werden die Fugen mit Fugenmörtel verfugt. Bevor der Fugenmörtel getrocknet ist, müssen die Fliesen von überschüssigem Mörtel gereinigt werden.

Zum Abbringen eines Glas - Spritzschutzes gibt es verschiedene Systeme. Zum einen kann die Glasplatte mit Bohrungen versehen werden, in die eine Kunststoffrosette gesteckt wird. Durch die Rosette kann man dann eine Schraube stecken und diese mit einem Dübel in die Wand einschrauben. Alternativ kann die Glas - Küchenrückwand auch mit Hilfe von Montageschienen an der Wand befestigt werden. Die Schienen werden wieder mit Schrauben und Dübeln an der Wand festgeschraubt. Die Glasplatte kann dann in den Schienen eingeschoben werden.

 

Fazit: Die Auswahl eines Spritzschutzes für den Herd oder die Spüle ist in erster Linie Geschmackssache. Dennoch sollte man den Pflegeaspekt nicht vernachlässigen. Ein Plexiglas - Spritzschutz sollte nicht im Bereich des Herdes angebracht werden, da das heiße Fett die Oberfläche beschädigen kann. Das Design einer Glas oder Plexiglas Küchenrückwand lässt sich durch einen farbigen Druck perfekt an die Optik der Küche anpassen.

Alle Angaben ohne Gewähr!

Anzeige

 

 

 

Anzeige

 


Anzeige

 

frag-den-heimwerker.com

 

   Haus

  Garten

Heimwerker - Lexikon

Werkzeugbanner