Anzeige

 

Pumpen: Schwengelpumpe

Eine Schwengelpumpe ist eine manuell betriebene Pumpe, deren Mechanismus mit Hilfe eines Hebels (Schwengel) bewegt wird. Funktionsweise einer Schwengelpumpe: Durch den Schwengel wird über ein Gelenk und eine Schubstange (Kolbenstange) ein Kolben auf und ab bewegt. Durch ein Ventilsystem wird auf diese Weise über ein Rohr Wasser angesaugt und am Pumpenhahn ausgeworfen. Bei den meisten Schwengelpumpen muss vor dem eigentlichen Pumpvorgang etwas Wasser in das Pumpengehäuse gegossen werden, um einen genügend großen Unterdruck aufzubauen, damit das Grundwasser aus der Tiefe angesaugt werden kann. Eine gute Schwengelpumpe ist in der Lage Wasser aus einer Tiefe von bis zu 8 Metern anzusaugen. Je nach Kolbengröße und Hubweg kann eine Schwengelpumpe eine

Anzeige

 

Anzeige

 

Fördermenge von bis zu 50 Litern pro Minute bringen. Die Schwengelpumpe hat den Vorteil, dass sie ohne Strom betrieben werden kann. So wurden früher Schwengelpumpen auch zur Hauswasserversorgung verwendet. In einigen Städten wurden diese Pumpen auch zur Notwasserversorgung eingesetzt. Heute werden Schwengelpumpen hautsächlich zur Gartenbewässerung verwendet. Da die Schwengelpumpe vom Stromnetz unabhänig ist eignet sie sich besonders für Schrebergärten, die oft über keinen Stromanschluss verfügen. Neben ihrer eigentlichen Aufgabe, der Wasserförderung, dient eine Schwengelpumpe auch zur  Gartendekoration. Einige im Handel erhältlichen Schwengelpumpen sehen sehr Dekorativ aus und sind in jedem Garten eine wahre Zierde. Bevor man mit dem Bau eines Pumpenbrunnens beginnen kann sollte man sich bei den zuständigen Behörden informieren, ob eine wasserrechtliche Genehmigung erforderlich ist, da diese in einigen Bundesländern verlangt wird. Das eigentliche Schlagen des Brunnens für die Schwengelpumpe ist recht sehr einfach. Man benötigt dazu einen schweren Hammer ein Schlagstück, Stahlrohre und Verbindungsmuffen in geeigneter Länge und passendem Durchmesser und ein Filterrohr mit Spitze. Alle diese Bauteile bzw. Werkzeuge, die zum Bau eines Schlagbrunnens für die Schwengelpumpe notwendig sind, bekommt man in jedem Baumarkt. Zuerst wird auf das Filterrohr das Schlagstück gesetzt und mit dem Hammer in den Boden getrieben, dann wird das nächste Brunnenrohr mit einer Verbindungsmuffe fest und wasserdicht verschraubt und auf die gleiche Weise wie das Filterrohr in den Boden getrieben. Man fährt mit dieser Prozedur solange fort, bis man das Filterrohr in die grundwasserführende Schicht geschlagen hat. Dann wird noch ein geeignetes Podest für die Schwengelpumpe gebaut. Zuerst wird die Schwengelpumpe mit dem Brunnenrohr wasserdicht verschraubt und dann mit dem Podest verbunden. Nun kann die Schwengelpumpe in Betrieb genommen werden.

Schwengelpumpen

 


Anzeige

 

frag-den-heimwerker.com

 

Werkzeugbanner