Anzeige

 


Anzeige

 

Recycling im Haushalt: Die 5 besten Recycling-Tipps

Recycling hilft nicht nur der Umwelt, indem Wertstoffe gesammelt und dem Produktionskreislauf wieder zugeführt und dadurch die natürlichen Ressourcen geschont werden. Es hilft auch dem eigenen Geldbeutel und viele Dinge, die oft genug auf dem Müll landen, finden anderswo noch dankbare Abnehmer. So finden diese fünf Dinge vor der Verbrennungsanlage eine bessere Verwendung:

Kleingeräte

Bücher

Brillen

Kleidung

Möbel

Handys und andere Kleingeräte

Mit der Novellierung der Elektronikschrottverordnung sind Händler mit Verkaufsflächen über 400 qm ab 2014 verpflichtet, Altgeräte mit einer Länge unter 25 cm anzunehmen. Egal, ob ein neues Gerät gekauft wird oder das Altgerät bei einem anderen Händler erworben wurde. Es gibt aber auch gemeinnützige Einrichtungen, die Elektrogeräte, wenn möglich, wieder reparieren und verkaufen. Der dabei entstehende Gewinn kommt dem jeweiligen Verein oder der Einrichtung zugute. In größeren Mengen lohnen sich übrigens auch defekte Kleingeräte und die Gewinnung der Edel- und Halbedelmetalle daraus. Ein Blick auf den aktuellen Kupferpreis genügt dafür.

cher

Selbst in Zeiten des E-Books sind Bücher nach wie vor beliebt und wer seine Regale entlasten will, kann seine gelesenen Werke online stellen und verkaufen. Rare Erstausgaben oder sehr alte und damit seltene Bücher sind wahrscheinlich nicht dabei, aber ein paar Euro bleiben immer hängen.

Brillen

Alte, nicht mehr genutzte Brillen mit korrigierenden Linsen auf keinen Fall in den Müll werfen. Funktionsfähige Modelle finden in armen Ländern und bei hilfsbedürftigen Personen dankbare Abnehmer. Am besten den eigenen Optiker nach entsprechenden Hilfsorganisationen fragen.

Kleidung

Die geradezu riesigen Mengen an gebrauchter Kleidung und teils dubiose Händler machen es schwer, die eigenen gebrauchten Kleidungsstücke sinnvoll wiederverwerten zu lassen. Trotz aller Kritik sind gebrauchte Kleider bei Hilfsorganisationen wie das Rote Kreuz oder dem ASB am besten aufgehoben. Sehr gute Stücke können zudem in Second Hand Läden verkauft werden, die immer auf der Suche nach gut erhaltener Ware sind.

Möbel

Heute haben viele Gemeinden einen eigenen Wertstoffhof und angeschlossene Recyclingbetriebe, die beispielsweise Möbel aus Sperrmüllsammlungen aufbereiten und verkaufen. Es lohnt sich aber immer mal, erst einen Blick auf Erbstücke oder anderweitige ältere Möbel zu werfen, bevor diese zum Abholen auf die Straße gestellt werden, denn unter Umständen befindet sich eine mehr oder weniger wertvolle Antiquität darunter, die sich gut verkaufen lässt.

 

 

frag-den-heimwerker.com

 

Werkzeugbanner