Anzeige

 

Anzeige

 

Anleitung: Quellsteine im Garten aus Granit

Ein Wasserspiel mit Quellsteinen im Garten kann zu einem echten Blickfang werden. Wer sich ein individuelles Wasserspiel im Garten selber gestallten will, der kann sich diesen mit relativ einfachen Mitteln selber bauen. Man benötigt dazu nur eine Brunnenpumpe, ein geeignetes Gefäß, ein Stahlgitter einen Quellstein aus Granit oder einem anderes schönes Gestein und Flusskiesel. Die Brunnenpumpe ist in jedem Baumarkt erhältlich. Als Gefäß für das Wasser kann ein Mörtelbottich dienen. Das Stahlgitter kann man aus Baustahl zurecht schneiden oder man verwendet ein perforiertes Edelstahl- bzw. Alublech. Quellsteine sind im Fachhandel aus Granit, Sandstein, Marmor usw. erhältlich. Wer sich einen individuellen Quellstein im Garten selber bauen will, der benötigt einen starken Bohrhammer

Anzeige

 

Anzeige

 

Anleitung: Mit einem Quellsteine im Garten aus Granit einen Gartenbrunnen bauen

mit einem langen, ca. 20 mm starken Steinbohrer. Wer keinen geeigneten Bohrhammer besitzt, der kann sich diesen auch im Baumarkt ausleihen. Der Quellstein wird dann mit dem Bohrhammer längs durchbohrt. Für die Quellsteine sollte man keine all zu brüchigen Natursteine auswählen, da diese durch die Schläge des Bohrhammers zerstört werden können. Granit ist daher ein geeignetes Material für  Quellsteine, auch wenn dieses Material sehr hart ist.

  • Als nächstes sucht man im Garten einen geeigneten Platz für den Quellstein. Dann hebt man an der ausgesuchten Stelle das Erdreich aus und setzt den Mörtelbottich in die Grube so ein, dass der Rand des Bottichs das Erdreich etwas überragt.
  • Dann stellt man die Brunnenpumpe in den Bottich und zieht das Stromkabel über den Bottichrand. Nun wird ein Schlauch an der Pumpe befestigt, der durch den Gitterrost gezogen wird. Der Gitterrost wird nun über den Bottich gelegt.
  • Der Schlauch muss dann noch mit dem Quellstein verbunden werden, so dass kein Wasser zwischen Schlauch und Quellstein austreten kann. Dazu kann man konische Gummidichtmuffen benützen, wie sie auch zum Verbinden von Spülmaschinenschläuchen verwendet werden.
  • Nun wird der Quellstein auf den Gitterrost gestellt und ringsum mit Flusskieseln befestigt. Auch der Gitterrost wird mit bunten Flusskiesel kaschiert, so dass man diesen nicht mehr sehen kann.
  • Als letztes füllt man den Bottich mit Wasser und schaltet die Brunnenpumpe ein. Wenn alles richtig verlegt wurde, solle aus dem Quellstein Wasser sprudeln.

Man kann auch mehrere Quellsteine auf dem Gitterrost positionieren und die Schläuche über eine Weiche miteinander verbinden. Einen besonderen Blickfang kann man erzeugen wenn man den Quellstein im Garten bei Dunkelheit mit LEDs beleuchtet.

 

frag-den-heimwerker.com

 

Werkzeugbanner