Anzeige

 

Anzeige


 

Petunien überwintern und zurückschneiden

Petunien, die zu den Nachtschatten- gewächsen gehören, sind ursprünglich in Südamerika beheimatet. Die Pflanzen blühen von Juli bis zum Herbst mit herrlichen farbigen, trichterförmigen Blüten. Die ursprüngliche Heimat der Petunien lässt schon darauf schießen, dass die Pflanzen Sonne und Wärme lieben. Petunien sind nicht winterhart und können deshalb nicht im Garten überwintert werden. Obwohl Petunien mehrjährig sind, werden diese in unseren Breitengraden wie einjährige Pflanzen behandelt und nicht überwintert. Da die Pflanzen in der Regel nicht besonders teuer sind, lohnt sich das Überwintern meistens auch nicht, da man im nächsten Frühjahr neue Petunien kaufen und einpflanzen kann.

Allerdings sind im Pflanzenhandel auch seltene und wertvolle Petunienzüchtungen erhältlich, bei denen sich ein Überwintern durchaus lohnt. Wer seine Petunien gut über den Winter bringen will, der sollte die folgenden Ratschläge beachten:

  • Die Pflanzkästen mit den Petunien sollte man schon vor dem ersten Frost in das Winterquartier hohlen. Ein Überwintern im Freien kommt für diese Pflanzen auf Grund mangelnder Winterhärte nicht in Frage.
  • Bevor man die Pflanzen an den Winterstandort stellt, ist es empfehlenswert diese auf Krankheiten und Schädlinge zu untersuchen. Kranke oder von Schädlingen befallene Pflanzen werden aussortiert und auf den Kompost gebracht.
  • Als Nächstes erfolgt das zurückschneiden der Petunien. Die Triebe werden dabei auf eine Länge von ca. 15 cm zurückgeschnitten. Durch den Rückschnitt hat man im Winterquartier mehr Platz für die Pflanzen. Desweiteren begünstigt ein Petunien Zurückschneiden einen dichteren Austrieb im Frühjahr.
  • Die Petunien sollten zum Überwintern an einen hellen und kühlen Standort gestellt werden. Die Pflanzen blühen zwar auch im Winter. Dennoch ist es ratsam die Winterblüte zu vermeiden, da diese nur unnötig viel Kraft kostet. Daher werden die Blütentriebe im Winter zurückgeschnitten, bevor diese zu blühen beginnen.
  • Auch das Gießen der Pflanzen wird im Winter reduziert. Man sollte darauf achten, dass das Substrat nicht austrocknet. Zuviel Wasser schadet den Pflanzen und ist daher zu vermeiden. Wenn sich die Erde im Pflanzkasten von der Wand löst, ist der richtige Zeitpunkt, um die Petunien zu gießen.

Anzeige


 

  • Düngen sollte man die Petunien über den Wintern nicht, da die Pflanze die zugeführten Nährstoffe sowieso nicht nützen kann. Bei einem zu großen Nährstoffangebot kommt es zur Vermehrung von Mikroorganismen, die der Pflanze Schaden zufügen können.

Eine weitere Methode die Petunien über den Winter zu bringen ist die Gewinnung von Samen:

Eine Nachzucht der Petunien mit deren Samen ist denkbar einfach. Man wartet bis die Blüten braun werden. Dies ist der Zeitpunkt an dem sich die Hülle leicht entfernen lässt, so dass man den Samen entnehmen kann. Die eingetrockneten Blüten kann man mit den Fingern zerbröseln, so dass die Petuniensamen herab fallen. Die Samen werden dann über den Winter bis zum Februar getrocknet. Die Petuniensamen kann man dann ca. ab Februar in Aufzuchttöpfen säen. Die Temperatur im Winterquartier für die Aufzuchttöpfe sollte bei ca, 20° Celsius liegen. Die Petuniensetzlinge können in Blumenkästen gepflanzt werden, wenn diese die handelsübliche Verkaufsgröße erreicht haben. Es ist ratsam, die Petunien nach dem Überwintern erst nach den Eisheiligen ins Freie zu stellen, da diese empfindlich auf Frost reagieren. Wenn man die oben genannten Ratschläge zum Petunien Überwintern befolgt, so sollten die Pflanzen von Mai bis zum frühen Herbst prachtvoll blühen.

Fazit: Das Überwintern von preisgünstigen, einfachen Petunien ist zwar möglich, da die Pflanzen mehrjährig sind. Dennoch ist es häufig einfacher und auch nicht viel teurer im nächsten Jahr neue Petunien zu kaufen und einzupflanzen. Bei seltenen Petunienarten ist ein Überwintern der Pflanzen in jedem Fall lohnenswert, zudem sich der Aufwand für die Pflege in Grenzen hält. Eine Alternative zum Überwintern ist ist die Aufzucht der Petunien mit deren Samen. Auf diese Weise kann man die Pflanzen auch bei geringem Platzangebot über den Winter bringen.

Anzeige


 

 

frag-den-heimwerker.com

 

   Haus

  Garten

Pflanzen pflegen schneiden und überwintern

Bauernhortensie schneiden

Heimwerker - Lexikon

Werkzeugbanner