Anzeige

 

Biologische Kleinkläranlage Kosten

Die meisten Haushalte sind an die öffentliche Kanalisation angeschlossen. Allerdings bei abgelegenen Gebäuden ist ein Anschluss an das öffentliche Kanalsystem häufig nicht oder nur mit erheblichen Kosten zu realisieren. Natürlich entstehen beim Bau einer Kleinkläranlage auch Kosten in erheblichem Umfang, doch diese sind meist niedriger als die Kosten für einen Anschluss an das öffentliche Kanalsystem. Teilweise verfügen einige Haushalte schon über eine mehrstufige Kleinkläranlage, die aber mit einer biologischen Klärstufe nachgerüstet werden muss, da im Jahr 2015 die neue europäische Wasserrahmenrichtlinie in Kraft tritt. Die Kosten für ein Nachrüsten einer Kläranlage halten sich im Vergleich zu einer kompletten biologischen Kleinkläranlage in  Grenzen. Die Preise für eine biologische Kleinkläranlage hängen

Anzeige

 

von der Bauart und der Größe ab und liegen für einen 4 Personen Haushalt liegen zwischen 4000-9000 Euro. Es werden ca. 100 verschiedene Kleinkläranlagensysteme angeboten. So gibt es Membranbelebungsanlagen, die eine Filtermembran besitzt, so dass die Mikroorganismen vom Wasser getrennt werden. Durch Einblasen von Sauerstoff wird der Reinigungsprozess angeregt. Diese Kleinkläranlagen erreichen einen sehr guten Reinigungsgrad. Die Kosten für eine Membranbelebungsanlage belaufen sich für einen 4 Personenhaushalt auf 7000-9000 Euro.  Dazu kommen noch die Wartungskosten, die im Jahr ungefähr 300 Euro ausmachen können.                 Bei den Topfkörperanlagen durchläuft das Abwasser zuerst eine mechanische Reinigungsstufe. Im sogenannten Tropfkörper werden die Mikroorganismen unter Sauerstoffeinwirkung angeregt, die Verunreinigungen in Wasser, mineralische Partikel und Kohlensäure umzuwandeln. Danach wird das von organischen Verunreinigungen gereinigte Abwasser in das Nachklärbecken befördert, wo sich der Schlamm absetzen kann. Die Preise für eine Tropfkörperkläranlage sind im Vergleich zu einer Membranbelebungsanlage recht günstig. Die Kosten für eine Kleinkläranlage dieser Bauart für einen 4 Personenhaushalt liegen bei ca. 3900-4500 Euro. Allerdings kann das Ablaufwasser nicht weiter genutzt werden und es muss ein Bach oder eine Fluss vorhanden sein, in dass das Ablaufwasser eingeleitet werden kann.                    Auch Pflanzenkläranlagen sind weit verbreitet. Bei diesen Kleinkläranlagen wird in ein Pflanzbeet aus Schilf Sauerstoff eingebracht, der die Mikroorganismen dazu anregt, das Abwasser zu reinigen. Das gereinigte Wasser kann bedingt weiter genutzt werden. Die Kosten für eine Pflanzenkläranlage belaufen sich auf 6000-7000 Euro für einen 4 Personen Haushalt. Die Wartungskosten sind bei dieser Art von Kleinkläranlage recht gering und liegen bei ca. 130-150 Euro jährlich.                                               Daneben sind auch sogenannte Festbettkläranlagen im Einsatz. Diese Kleinkläranlagen arbeiten mit Mikroorganismen, die an einem Röhrenpaket anhaften und durch Sauerstoffzugabe angeregt werden. Ein Nachklärbecken sorgt dafür dass das Wasser von der Biomasse befreit wird. Diese Kleinkläranlagen haben den Vorteil, dass sie sehr platzsparend  sind und die Kosten für die Anschaffung vergleichsweise günstig sind. Nachteilig an Festbettkläranlagen ist, dass das Ablaufwasser nicht weiter genutzt werden kann. Des weiteren wird zum Betrieb einer Kleinkläranlage dieser Bauart ein Vorfluter benötigt.

Biologische Kleinkläranlage Kosten Preis

 


Anzeige

 

frag-den-heimwerker.com

 

   Haus

Brandmelder Rauchmelder

Wasserenthärtungsanlag en Preise

Wasserenthärtungsanlag en Test

Befestigungstechnik

  Garten

Heimwerker - Lexikon

Werkzeugbanner