Anzeige

 

Anzeige

 

Kfz Folierung, Autofolien selber anbringen

Die Kfz Folierung wird in der letzten Zeit immer beliebter, da diese gegenüber einem herkömmlichen Autolack klare Vorteile besitzt. Viele Autobesitzer spielen mit dem Gedanken, die Autofolien selber anzubringen. Im Prinzip ist dies auch ohne kostspielige technische Hilfsmittel möglich. Allerdings benötigt man für eine Kfz Folierung schon etwas handwerkliches Geschick, um ein ansehnliches Ergebnis zu erzielen. In keinem Fall sollte man als Anfänger versuchen ein komplettes Auto selber zu folieren. Eine komplette Kfz Folierung sollte man daher einer Fachwerkstatt überlassen, die die notwendige Erfahrung besitzt. Kleinere Folienelemente kann man allerdings durchaus selber anbringen. Bei der Wahl der Autofolie ist es ratsam eine hochwertige Folie auszuwählen, da

Anzeige

 

Anzeige

 

Autofolie statt Lack: Verarbeitung von Autolackfolien

Billigfolien  oft qualitative Mängel besitzen. Im Zweifelsfall sollte man sich von einem Fachmann beraten lassen. Hat man sich für eine Autofolie entschieden, so kann man mit dem Anbringen der Kfz Folie beginnen. Einige Dinge sind vor dem Anbringen der Kfz Folierung zu beachten. Die Umgebungstemperatur sollte zwischen 15-25° liegen, da es ansonsten zu Blasenbildung kommen kann. Vor dem eigentlichen Anbringen der Autofolie muss der Autolack gründlich gereinigt werden. Der Autolack muss absolut Fett und Staubfrei sein, bevor die Kfz Folie aufgebracht werden kann. Im Handel sind Autofolien die trocken aufgebracht werden können und auch Folien die Nass aufgeklebt werden, erhältlich. Autofolien, die trocken aufgeklebt werden, muss man vor dem abziehen des Trägerpapiers zuerst oben mit Klebeband an der gewünschten Stelle fixieren. Dann klappt man die Folie nach oben  und entfernt das Trägerpapier. Danach wird die Autolackfolie vorsichtig herabgelassen und von der Mitte aus nach aussen mit einem Kunststoffspachtel glattgestrichen. Bei dieser Arbeit ist darauf zu achten, dass sich keine Blasen bilden. Autolackfolien, die Nass aufgeklebt werden, besitzen ein Transferpapier und ein Trägerpapier. Die Autolackfolie wird faltenfrei auf einen glatten, ebenen Untergrund gelegt, so dass sich das Trägerpapier problemlos entfernen lässt. Nachdem Entfernen des Trägerpapiers wird die Autofolie mit Wasser, dem einige Tropfen Spülmittel zugesetzt wird, vorsichtig besprüht. Nun wird die Folie am gewünschten Platz am Auto angebracht. Die Autofolie kann zur exakten Positionierung noch etwas verschoben werden. Wenn die Kfz Folie exakt positioniert ist wird die Folie wie oben im Trockenklebeverfahren  schon beschrieben, glatt gestrichen. Nach ca. einer halben Stunde, wenn die Kfz Folie fest sitzt, wird das Transferpapier entfernt. Hinweis: Es gibt auch andere Möglichkeiten bzw. Vorgehensweisen, um Autofolien anzubringen. Achten Sie deshalb beim Anbringen der Folie immer auf die Herstellerhinweise.

 

frag-den-heimwerker.com

 

Werkzeugbanner