Anzeige

 

Heimwerken: Deutsche sind Europameister

Spätestens wenn sich der Winder dem Ende zuneigt, werden die deutschen zu einem Volk der Bastler und Handwerker. Deutsche gelten als Europameister als Kunden in den zahlreichen Baumärkten landauf, landab. Natürlich setzt sich dieser Trend auch im Internet fort, wo die Kunden mit einem Sparspion Gutscheincode beim Kauf des neuen Bohrers oder der neuen Säge richtig Geld sparen können. Kein Wunder also, dass das Thema Heimwerken auch in den Medien dauerpräsent ist. Das reicht von witzigen Serien wie die Story um Tim Taylors Tool Time, wo sich die Hauptfigur regelmäßig beim Versuch, etwas zu reparieren, bis an die Grenze der Selbstverstümmelung blamierte, bis hin zu seriösen Ratgebern, wo sich die Hobby-Handwerker so manche nützliche Tipps für den Alltag holen können. Viele Hobby-Handwerker haben übrigens aus der Not heraus lernen müssen, sich selbst helfen zu können. Wie die Quotenblondine Sonya Kraus bei Frank Plasberg ausplauderte, wurde sie aus einem ganz einfachen Grund zur Heimwerkerin: Sie konnte sich, nachdem sie Eigenheimbesitzerin geworden war, den Profi auf der Baustelle schlicht und ergreifend nicht leisten. Andere Heimwerker haben einfach Lust darauf, in der Werkstatt zu basteln und Familie, Freunde und Verwandte mit liebevoll gemachten, individuellen Geschenken zu beglücken.

Was ist Heimwerken?

Unter den Begriff fallen im Prinzip alle handwerklichen Tätigkeiten, die in der eigenen Wohnung nicht vom Profi ausgeführt werden. Egal, ob es darum geht, etwas zu reparieren, neu zu gestalten oder schlicht und ergreifend einen Altbau auf den neuesten Stand der Technik zu bringen, Heimwerker sind an allen Fronten im Einsatz. Eine erste Blüte erlebte das Heimwerken in den Nachkriegsjahren, als die komplette Infrastruktur des Landes zerstört war und sich der Bürger selbst das Geld für Baumaterialien vom Munde absparen musste. In diesen Jahren war Improvisation statt Professionalität angesagt. Die Tradition, selbst in der Werkstatt Hand anzulegen, hat sich damit quasi vom Vater auf den Sohn übertragen.

Für mehr Kreativität

Eine aktuelle Studie des Maschinenherstellers Bosch hat ergeben, dass Heimwerken sogar die Kreativität beflügelt. Denn neben der wirtschaftlichen Lage ist es vor allem die Lust darauf, sich die eigenen vier Wände so schön wie möglich zu gestalten, die viele Menschen in ihrer Freizeit zu Hammer, Schraubenzieher und zur Säge greifen lässt. Für sie ist ein schönes Haus und ein Garten, in dem sie sich rundum wohlfühlen, eine sehr willkommene Alternative zu teuren Hobbies wie Ausgehen oder verreisen. Dafür opfern sie auch gern einen Teil ihrer kostbaren Freizeit.

 


Anzeige

 

frag-den-heimwerker.com

 

   Haus

  Garten

Heimwerker - Lexikon

RSS-Feed >>

Werkzeugbanner_12