Anzeige

 

Gartendekoration: Gartenbank

Die Gartenbank ist das älteste und traditions- reichste Gartenmöbelstück. Sie dient nicht nur zur Gartendekoration, sondern soll auch einen Platz zur Ruhe und Erhohlung bieten. Traditionell steht die Gartenbank im Vorgarten neben dem Hauseingang. Sie soll einen Gegenpol zum hektischen Treiben auf der Strasse bilden. Nätürlich komen auch andere Standorte für Gartenbänke in Frage. Ein schattiger großer Baum bietet sich als Standort geradezu an. In Bauerngärten ist eine Gartenbank kaum wegzudenken.                           Rustikale Gartenbänke werden meist aus Holz gefertigt. Entwerder lässt man sie naturbelassen oder man streicht die Gartenbank mit einer passenden Farbe. Teakholz - Gartenbänke erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Teakholz ist ein sehr witterungsbeständiges Tropenholz, das

Anzeige

 

Gartendekoration: Gartenbank

nicht imprägniert oder gestrichen werden muss. Durch Wettereinwirkung erhält es eine sehr schöne silbergraue Patina. Nicht nur Gartenbänke sondern auch Gartenstühle, Gartentische, Gartenliegen und sogar Hollywoodschaukeln werden mittlerweile aus Teakholz angeboten. Wer sich für eine Gartenbank aus Teakholz entscheidet sollt darauf achten, dass diese aus Holz gefertigt wurde, welches aus zertifizierten Teakholzanbaugebieten stammt, damit der Regenwald nicht darunter leidet.                       Natürlich ist Holz nicht der einzige Werkstoff aus dem sich eine Gartenbank herstellen lässt. Auch Kunstoff ist wegen der absoluten Witterungs- beständigkeit ein sehr beliebtes Material. Wer sich für eine Gartenbank aus Kunstoff entscheidet, kann unter zahllosen Farben und Designs auswählen. Allerdings fehlt einer Gartenbank aus Kunstoff der rustikale Touch. Diese Gartenbänke dienen eher als

Gartendekoration: Gartenbank

Sitzgelegenheit und nicht zur Gartendekoration. Auch Aluminium ist ein beliebtes Material aus dem  sehr schöne nostalgische Gartenbänke gefertigt werden können. Diese Gartenbänke werden meist nach historischen Vorbildern aus der Jugendstilepoche nachempfunden. Damals waren diese Gartenbänke nicht aus Alu sondern aus Gusseisen gefertigt. Wegen des geringeren Gewichts und der einfacheren Herstellung hat sich Aluminium als Material durchgesetzt.                     Auch Naturstein oder Kunststein wird häufig zur Herstellung von Gartenbänken verwendet. Eine Gartenbank aus Stein hat den Vorteil, dass sie kaum Pflege benötigt und nahezu unverwüstlich ist. Allerdings ist eine Bank aus Stein relativ schwer und lässt sich deshalb nur unter hohem Aufwand umstellen. Der Platz für die Gartenbank sollte daher sorgfältig ausgewählt werden.

Anzeige

 

 


Anzeige

 

frag-den-heimwerker.com

 

   Haus

  Garten

Vorgartengestaltung Bilder

kostenlose Gartenplanung

Pflanzen pflegen überwintern und schneiden

Heimwerker - Lexikon

RSS-Feed >>

Werkzeugbanner