Anzeige

 

Anzeige

 

Feuermelder Test Testbericht

Im Fachhandel sind Feuermelder unterschiedlicher Bauart erhältlich. Am meisten verbreitet sind sogenannte Rauchmelder, die mit optischen Sensoren arbeiten, die Alarm auslösen, wenn Rauch in den Feuermelder eindringt. Allerdings sind Rauchmelder nicht für alle Räume gleichermaßen geeignet. Für die Küche oder das Badezimmer kommen diese Feuermelder nicht in Frage. Sowohl in der Küche als auch im Badezimmer kann es zu Rauch bzw. Dampfentwicklung kommen, so dass ein häufiger Fehlalarm die Folge ist. Bei einem Feuermelder Test versagen daher Rauchmelder, die mit optischen Sensoren arbeiten regelmäßig in der Küche. Auch in Räumen in denen sich sehr viel Staub in der Luft befindet, sind optische Rauchmelder eher nicht zu gebrauchen, wie zahlreiche Feuermelder Tests bestätigt haben. Für solche Räume sind Feuermelder, die

Anzeige

 

Anzeige

 

mit Temperatursensoren arbeiten wesentlich besser geeignet. Diese Feuermelder reagieren auf schnell ansteigende Temperaturen in einem Raum und lösen bei einem größeren Temperaturanstieg Alarm aus. In der Küche sollte man in jedem Fall einen Feuermelder installieren, da von diesem Raum  sehr häufig ein Brand ausgeht. Leider hat sich bei zahlreichen Feuermelder Tests gezeigt, dass die Geräte häufig nicht das halten, was in der Werbung versprochen wird. Die unabhängigen Test Institute können auch nicht alle auf dem Markt befindlichen Feuermelder testen, so dass man bei Kauf als Verbraucher oft auf sich allein gestellt ist. In keinem Fall ist es ratsam nur den Preis einer Brandmelders als Kaufkriterium heran zu ziehen. Ein hoher Preis für einen Brandmelder ist keine Garantie für seine Funktionssicherheit, genauso wie ein günstiger Preis nicht unbedingt etwas über die Qualität aussagt. Dennoch können die folgenden Test bzw. Gütesiegel beim Kauf eines Feuermelders eine gewisse Sicherheit geben. optische Feuermelder werden nach der DIN 14604 geprüft. Nach dieser DIN muss der Rauchmelder folgende Mindest - Test - Kriterien erfüllen:

Feuermelder Test Vergleich

  • Der Feuermelder muss über einen Test Schalter verfügen, mit dem sich die Funktionsfähigkeit des Warnsignals überprüfen lässt.
  • Gefordert wird auch, dass die Lautstärke des Warnsignals über 85 db liegt.
  • Des weiteren ist es erforderlich, dass der Rauch von allen Seiten gut an den Sensor gelangen kann.
  • Bei Nachlassen der Batterieleistung muss dies durch einen Warnton angezeigt werden.

Beim Kauf eines Feuermelders ist es ratsam, darauf zu achten, dass dieser über ein CE und/ oder VdS Zeichen verfügt, so dass sichergestellt ist, dass der Brandmelder bei einem Test zumindest die Mindestanforderungen erfüllt. Wer beim Kauf eines Rauchmelders noch mehr Sicherheit will, der sollte auf das “Q” Test Siegel achten, da Brandmelder, die dieses Prüfzeichen tragen noch weiteren Prüfungen unterzogen  werden.

 

frag-den-heimwerker.com

 

   Haus

Brandmelder Rauchmelder

Wasserenthärtungsanlag en Preise

Wasserenthärtungsanlag en Test

Befestigungstechnik

  Garten

Heimwerker - Lexikon

Werkzeugbanner