Absicherung gegen elektrische Risiken im Haushalt - ein Überblick

Elektroinstallation

Auch handwerklich weniger begabte Menschen erledigen kleine Reparaturen im Haushalt selbst. Dazu gehört zum Beispiel die Installation einer neuen Lampe. Kaum einer möchte für eine solche Arbeit einen teuren Handwerker ins Haus bestellen, ist diese doch in wenigen Handgriffen erledigt.

Viele unterschätzen dabei allerdings die Gefahren, die von elektrischem Strom ausgehen. Im schlimmsten Fall kann es beim Aufhängen einer Lampe zu einem lebensgefährlichen Stromschlag kommen. Auch wenn Sie an elektrischen Haushaltsgeräten herumschrauben, die noch an der Leitung hängen, ist Vorsicht angesagt. Außerdem können Kurzschlüsse verheerende Brände auslösen.

Vor der Arbeit den Strom messen

Bevor Sie Arbeiten an elektrischen Geräten oder an Leitungen durchführen, sollten Sie sich immer vergewissern, dass über die Stellen, mit denen Sie dabei in Kontakt kommen, kein Strom läuft. Dies steht bereits in den 5 Sicherheitsregeln auf elektro-wissen.de   zur Prüfung haben Sie verschiedene Geräte zur Auswahl, vor allem:

  • einfache Phasenprüfer
  • zweipolige Spannungsprüfer
  • digitale Multimeter

Phasenprüfer sind in den meisten Haushalten vorhanden. Sie sehen in der Regel aus wie Schraubenzieher und sind einfach zu verwenden. Halten Sie sie einfach an die betreffende Leitung oder den betreffenden Gegenstand und legen Sie Ihren Daumen an das Metallplättchen an dem Gerät. Registriert der Phasenprüfer einen Strom, leuchtet das Lämpchen in seinem Inneren.

Leider sind diese Hilfsmittel zwar billig und unkompliziert in der Anwendung, aber wenig zuverlässig. Schon wenn Sie stark isolierende Schuhe tragen, kann das dazu führen, dass ein Phasenprüfer fehlerhaft arbeitet. Wesentlich zuverlässiger ist ein zweipoliger Spannungsprüfer, bei dem Sie den Strom über zwei verschiedene Potenziale messen. Manche Geräte zeigen Ihnen die gemessene Spannung sogar über eine Digitalanzeige an. Für Personen, die häufiger mit elektronischen Geräten arbeiten und genauere Angaben zu verschiedenen Messgrößen benötigen, sind laut Testwall.com/de digitale Multimeter eine Anschaffung wert. Allerdings sollten Sie sich mit der Handhabung dieser Geräte vertraut machen, bevor Sie sie einsetzen.

Weitere Tipps für den sicheren Umgang mit Elektrizität

Vor allem wenn Sie kleine Kinder im Haushalt haben, die die Gefahren von elektrischem Strom nicht richtig einschätzen können, verzichten Sie nicht auf die Installation eines Fehlerstromschutzschalters (FI-Schalter). Zum Teil sind diese sogar inzwischen gesetzlich vorgeschrieben. Sie lösen schon bei winzigen Fehlerströmen aus und sind gerade im Nassbereich oder für Kinderzimmer unverzichtbar.

Vorsicht ist auch bei der Anschaffung und beim Gebrauch von elektrischen Geräten angesagt Achten Sie beim Kauf auf das Vorhandensein des GS-Zeichens (geprüfte Sicherheit) und verwenden Sie Geräte nicht weiter, sind Isolierung oder Gehäuse beschädigt oder liegt ein Wackelkontakt vor. Im Zweifelsfall rufen Sie einen Fachmann. Manche Reparaturen sollte man dem Experten überlassen.

 


Anzeige

 

 


Anzeige

 

frag-den-heimwerker.com

 

Werkzeugbanner_12

   Haus

  Garten

Heimwerker - Lexikon

RSS-Feed >>