Anzeige

 

Anzeige

 

Clematis überwintern winterhart

Die Clematis ist eine aus Asien stammende üppig blühende Kletterpflanze, die auch in unseren Breitengraden kultiviert wird. Die relativ anspruchslose Clematis überwintern ist nicht allzu schwierig. Einige Clematis Sorten werden im Fachhandel als winterhart angeboten. Diese Pflanzen kann man in wärmeren Gebieten durchaus ohne besonderen Winterschutz im Freien überwintern. Auch in Großstädten, in denen die Temperaturen im Winter nicht so tief sinken, wie in ländlichen Regionen, ist ein Überwintern im Feien durchaus möglich. Auch wenn die klimatischen Voraussetzungen gegeben sind, sollte man trotzdem einige Punkte beim Überwintern der Clematis beachten. Wenn die Clematis in einem Kübel oder Topf überwintert werden soll, so muss dieser ausreichend groß sein. D.h. der Durchmesser

Anzeige

 

Anleitung: Clematis überwintern Balkon, Zurückschneiden im Frühjahr

des Kübels muss mindestens 35 cm und die Höhe ca. 40 cm betragen. Sehr günstig sind Pflanztöpfe aus Terracotta oder Holz, die die Kälte vom Wurzelwerk etwas abhalten. Es ist darauf zu achten, dass der Standort im Freien windgeschützt ist. Auch direkte Sonneneinstrahlung kann sich für die Clematis im Winter negativ auswirken und ist daher zu vermeiden. Das Substrat sollte schon vor dem Winter ausreichend feucht gehalten werden. Im Winter benötigt die Clematis nur eine geringe Menge an Wasser. Es ist daher ratsam den Ballen in dem Topf vor zuviel Regenwasser zu schützen. Man kann beispielsweise eine Folie oder dichte Zweige über das Substrat legen, die das Regenwasser etwas abhalten. Ein Schneeschutz ist beim Überwintern der Clematis im Freien nicht notwendig, da die Pflanze ihre Blätter abwirft, so dass die Zweige kaum Halt für große Schneemengen geben. In klimatisch nicht so begünstigten Regionen sollte man die Clematis besser im Haus überwintern. Im Prinzip reicht zum Clematis überwintern auch eine Garage, bei der die Temperaturen nicht unter den Gefrierpunkt sinken. Da die Clematis auch im Haus ihre Blätter im Winter abwirft, benötigt diese keinen hellen Standort. Das Substrat sollte schon vor dem überwintern ausreichend feucht gehalten werden. Ein Gießen ist im Winterquartier nur in Ausnahmefällen erforderlich, wenn das Substrat austrocknet. Auch ein Düngen ist im Winter nicht notwendig. Die Clematis sollte man nicht im Herbst sondern im Frühjahr zurückschneiden, wenn die ersten Knospen sprießen. Dadurch ist gewährleistet, dass die Pflanze im Sommer schön blüht.

 

frag-den-heimwerker.com

 

   Haus

  Garten

Bauernhortensie schneiden

Heimwerker - Lexikon

RSS-Feed >>

Werkzeugbanner