Anzeige

 

Anzeige


 

Chrysanthemen überwintern auf dem Balkon und im Garten

Die ursprünglich aus Asien stammenden Chrysanthemen sind bei uns auch unter dem Namen Winterastern bekannt. Es gibt ca. 5000 verschiedene Chrysanthemen- sorten, die sich in Wuchsform. Blütenfarbe und Winterhärte unterscheiden. Die Pflanzen blühen vom Spätsommer bis zum November. Wer Chrysantemen im Garten oder auf dem Balkon überwintern will, der sollte auf winterharte Sorten zurückgreifen. Deshalb ist es ratsam die Pflanzen im Fachhandel zu kaufen, da die meisten in Supermärkten angebotenen Chrysanthemen nicht winterhart sind. Beim Chrysanthemen Überwintern auf dem Balkon oder im Garten sollte man folgende Tipps beachten, damit die Pflanzen im Folgejahr wieder prachtvoll blühen:

  • Schon beim Kauf der Pflanzen ist es ratsam, darauf zu achten, dass diese absolut winterhart sind. Die meisten Hybridpflanzen sind nicht winterhart und deshalb für eine Überwinterung im Freien ungeeignet. Die Chrysanthemen sollten im Frühjahr nach den Eisheiligen gepflanzt werden, damit diese ein ausreichend starkes Wurzelwerk ausbilden können. Ein starkes Wurzelwerk ist entscheidend für eine erfolgreiche Überwinterung im Freien.
  • Auf das Zurückschneiden sollte man bei Pflanzen mit flachem Wuchs verzichten, da das Laub und die Blütenstände einen zusätzlichen Frostschutz gewährleisten. Nur hochwüchsige Chrysanthemensorten sollte bis zur Hälfte zurückgeschnitten werden. Durch das Zurückschneiden wird die Standfestigkeit der Pflanzen verbessert.
  • Den Wurzelbereich der Pflanzen sollte man mit Laub abdecken. Über das Laub legt man dann noch Tannenreisig. Das Tannenreisig gewährleistet, dass das Laub nicht vom Wind weggeweht wird. Zudem bietet das Reisig einen zusätzlichen Frostschutz im Winter.
  • Wer die Chrysanthemen auf dem Balkon überwintern will, der sollte für einen geschützten Standort sorgen. Den Pflanzkasten bzw. den Topf umwickelt man mit Luftpolsterfolie, die einen guten Frostschutz gewährleistet. Den Pflanzkasten bzw. den Kübel stellt man auf eine Styroporplatte, die eine Wärmeisolierung von unten her bildet. Der Wurzelbereich der Pflanzen wird ebenfalls mit Laub und Tannenreisig abgedeckt. Wichtig ist, dass Der Pflanzkasten bzw. der Topf unten über einen Wasserablauf verfügt, damit keine Staunässe entstehen kann.
  • · Den Frostschutz sollte man erst entfernen, wenn die strengen Fröste im Frühjahr vorüber sind.

Anzeige


 

Chrysanthemen im Haus überwintern

Nicht winterharte Chrysanthemen oder Pflanzen, die im Herbst gekauft wurden, kann man natürlich auch im Haus in einem Topf überwintern. Dabei ist es ratsam die folgenden Punkte zu beachten:

  • Wenn Chrysanthemen im Herbst gekauft werden, so müssen diese im Haus überwintert werden. Daher ist es sinnvoll die Pflanzen gleich im Topf in den Garten zu pflanzen, so dass man die Farbenpracht noch im Herbst genießen kann.
  • Sobald die Blüten durch die ersten Nachtfröste geschädigt wurden, werden die Pflanzen ausgegraben und ins Haus gehohlt.
  • Bei einer Überwinterung im Haus ist es ratsam die Chrysanthemen zurück zuschneiden. Der Rückschnitt sollte bis auf eine Höhe von 10-12 cm erfolgen.
  • Im Winterquartier ist eine Temperatur von ca. 10° Celsius optimal. Am besten ist ein Wintergarten zum Überwintern der Pflanzen geeignet, bei dem sich die Temperatur einstellen lässt. Auch ein kühles Treppenhaus kann als Winterstandort genutzt werden.
  • Je höher die Temperatur im Winterquartier ist, desto häufiger müssen die Pflanzen gegossen werden. Ein Düngen im Winter ist nicht notwendig, da die Pflanzen die zugeführten Nährstoffe in der Winterruhe sowieso nicht aufnehmen.
  • Ab Mitte April, wenn sich die ersten Triebe zeigen, kann man die Chrysanthemen ins Freie bringen.

Anzeige


 

Fazit: Chrysanthemen lassen sich relativ leicht überwintern und benötigen keine besondere Pflege. Beim Überwintern spielt es keine Rolle ob winterharte Pflanzen im Freien oder nicht winterharte Pflanzen im Haus über den Winter gebracht werden. Der Pflegeaufwand hält sich in beiden Fällen in Grenzen. Sofern die Pflanzen im Freien überwintert werden sollen, ist es empfehlenswert sich einige Stecklinge vor dem Winter abzuschneiden und diese im Haus zu ziehen. Dadurch hat man die Sicherheit, dass man bei einem Fehlschlagen der Überwinterung im Freien noch einige Chrysanthemen zur Reserve hat.

 

frag-den-heimwerker.com

 

   Haus

  Garten

Pflanzen pflegen schneiden und überwintern

Bauernhortensie schneiden

Heimwerker - Lexikon

Werkzeugbanner