Anzeige

 

Anzeige

 

Anleitung: Cerankochfeld reinigen

Die meisten Küchenherde sind heute mit Cerankochfeldern ausgestattet. Dieses Material sieht sehr elegant aus und ermöglicht eine absolut ebene Kochfläche ohne Mulden und Erhebungen. Auf Grund der glatten schwarz glänzenden Oberfläche haben Cerankochfelder den Nachteil, dass jede Art von Verschmutzung sofort sichtbar  ist. Im Folgenden werden einige Tipps und Hausmittel aufgeführt, wie man ein Cerankochfeld reinigen kann.

  • Damit die Reinigung des Kochfeldes nicht zu schwierig wird, sollte man ein Einbrennen der Verunreinigungen möglichst vermeiden. Deshalb ist es empfehlenswert, die Verschmutzungen sofort mit einem feuchten Lappen und etwas Spülmittel zu entfernen.
  • Hartnäckigere Verschmutzungen lassen sich auf einem Cerankochfeld mit Geschirr-

Anzeige

 

spültabs entfernen. Dazu löst man einen Spülmaschinentab in etwas Wasser auf. Dann streicht man die Paste auf die Verunreinigung und lässt diese kurze Zeit einwirken. Nach der Einwirkzeit lässt sich das Cerankochfeld mit einem feuchten Lappen leicht reinigen.

Cerankochfeld reinigen mit Hausmitteln

  • Ein weiteres sehr bewährtes Hausmittel zur Reinigung von Keramikkochfeldern ist Backpulver. Das Backpulver wird dazu in Wasser aufgelöst bis eine zähflüssige Paste entsteht. Die Paste trägt man dann auf die Verunreinigung auf und lässt diese einige Zeit einwirken. Dann kann man die Verschmutzung leicht mit einem feuchten Tuch abwischen.
  • Auch Zitronenreiniger ist zum Reinigen eines Keramnikkochfeldes sehr gut geeignet. Allerdings lassen sich mit diesen Mitteln keine hartnäckigen Verschmutzungen beseitigen.
  • Zum Reinigen von hartnäckigen Verschmutzungen auf einem Cerankochfeld eignen sich Backofenreiniger sehr gut. Der Backofenreiniger wird einfach auf die Verschmutzung aufgetragen und nach kurzer Einwirkzeit abgewischt.
  • Auch Glasreiniger sind zum Cerankochfeld reinigen recht gut geeignet.
  • Wer den oben genannten Hausmitteln zur Reinigung von Cerankochfeldern nicht vertraut, der kann auch auf spezielle Reinigungsmittel für Keramikkockfelder zurückgreifen, die im Fachhandel angeboten werden.
  • Wenn sich fest eingebrannte Verschmutzungen auf dem Kochfeld befinden, so sollte man zur Reinigung einen speziellen Ceranschaber verwenden, mit dem sich die Verunreinigung problemlos beseitigen lässt, ohne dass Kratzer entstehen. In keinem Fall darf man zur Reinigung eines Cerankochfeldes Stahlwolle oder ähnliches verwenden, da dadurch Kratzer in der Keramikoberfläche entstehen.

 

frag-den-heimwerker.com

 

   Haus

Brandmelder Rauchmelder

Wasserenthärtungsanlag en Preise

Wasserenthärtungsanlag en Test

Befestigungstechnik

  Garten

Heimwerker - Lexikon

Werkzeugbanner