Anzeige

 

Anzeige

 

Brunnen Rohr verlegen

Beim Bau eines Bohrbrunnens wird in der Regel ein Brunnen Rohr benötigt. Je nach Boden- beschaffenheit werden unterschiedliche Brunnenrohe benötigt. Wenn die Brunnenwand nicht stabil genug ist, so muss ein Bohrrohr verwendet werden, dass beim Bohren nachgeschoben wird. Profis verwenden ein Bohrrohr aus Stahl, deren Einzelrohre miteinander verschraubt werden. Nachdem die erforderliche Bohrtiefe erreicht ist, wird in das Bohrrohr das Brunnen Rohr eingeschoben. Der Durchmesser des Brunnenrohres sollte einige Zentimeter kleiner sein, als der des Bohrrohres, damit man zwischen Brunnenwand und Brunnenrohr Filterkies einbringen kann. Zuerst wird das Filterrohr in den Brunnen herabgelassen und dabei mit den einzelnen Brunnenrohren verschraubt. Im Fachhandel sind auch Brunnen Filterrohre erhältlich,

Anzeige

 

Anzeige

 

Brunnenrohr verlegen: KG Rohr oder ein spezielles Brunnenrohr verwenden ?

auf die eine Filterkiesschicht mit Epoxidharz aufgebracht ist. Diese Filterohre können ohne Filterkies betrieben werden.

Die meisten Heimwerker bauen ihren Bohrbrunnen nicht so kompliziert. D.h. sie verzichten auf dass Bohrrohr und lassen das Brunnen Rohr während des Bohrens in das Bohrloch hinab. Oft werden zum Brunnenbau die recht günstigen KG Rohre verwendet. Die KG Rohre werden nicht, wie professionelle Brunnen Rohre verschraubt, sondern mit Muffen ineinander geschoben. Diese Rohre haben beim Brunnenbau den Nachteil, dass man diese nicht mehr herausziehen kann, wenn sich ein Rohr verklemmt hat. Zudem muss man das Filterrohr selber perforieren, damit man das Grundwasser abpumpen kann. Zum Perforieren kann man entweder einen Bohrer mit ca. 2 mm Durchmesser verwenden, wobei die Bohrungen ca. alle 2 cm gesetzt werden. Das Filterrohr sollte dabei auf einer Länge von 1,5-2m perforiert werden. Oder man verwendet eine Mini-Kreissäge mit einer Blattstärke von ca. 0,5 mm und Schlitzt das KG Brunnen Rohr damit. Besser als KG Rohre sind professionelle Brunnen Rohre, die eine wesentlich stärkere Rohrwand besitzen und zudem nicht ineinander gesteckt, sondern fest verschraubt werden. Daher kann man diese Brunnenrohre auch problemlos herausziehen, wenn dies erforderlich  ist. Der Durchmesser der Brunnenrohre sollte so gewählt werden, dass man problemlos eine Tiefbrunnenpumpe hinablassen kann, ohne dass diese an den Brunnenwänden scheuert. Daher sollte man vor dem Kauf der Brunnenrohre den Durchmesser der Tiefbrunnenpumpe kennen. Wenn man KG Rohre als Brunnenrohr verwendet, kann man für die ersten Bohrmeter einen größeren Rohrdurchmesser wählen und dann mit einem kleineren Bohrdurchmesser weiter arbeiten. Dies hat den Vorteil, dass das Bohren mit einem Bohrer mit kleinem Durchmesser in der Tiefe wesentlich einfacher ist und sich die dünneren Brunnen Rohre leichter nachschieben lassen.

 

frag-den-heimwerker.com

 

Werkzeugbanner