Anzeige

 

Anzeige

 

Brunnen Bohrgerät mieten oder Kaufen

Wer im Garten einen Brunnen bohren will, der benötigt ein geeignetes Bohrgerät. Im Folgenden werden einige Brunnenbohrgeräte vorgestellt, die zum Bau eines Brunnens auch von Heimwerkern verwendet werden  können. Welches Bohrgerät zum Brunnenbau geeignet ist, hängt von der Tiefe des Grundwasserspiegels und von der Art des Materials, dass durchbohrt werden muss, ab.

  • Am einfachsten lässt sich ein Schlagbrunnen bohren bzw. schlagen. Man benötigt dazu einen Vorschlaghammer (10 kg), Stahlbrunnenrohre 1/1/4 Zoll mit Gewinde, eine Brunnenspitze mit Filterrohr. Die Kosten für einen 5 Meter tiefen Brunnen belaufen sich auf ca. 100 Euro. Mit einem derartigen Brunnen Bohrgerät lassen sich Gartenbrunnen bis zu einer Tiefe von max. 6 m in leichte bis mittlere Böden bohren. Für schwere Böden sind solche Schlag - Bohrgeräte

Anzeige

 

Anzeige

 

Brunnen Bohrgerät

zum Brunnen bauen nicht geeignet.

  • Eine anderen Möglichkeit einen Brunnen mit einem Bohrgerät zu bohren, ist ein Handerdbohrgerät. Bei so einen Brunnen Bohrgerät handelt es sich um eine Bohrschnecke, die mit einem Handknebel gedreht wird. Das Erd-Bohrgerät hat in der Regel eine Länge von 1 m und kann stückweise mit Verlängerungen bis auf ca. 9 m verlängert werden. Die Kosten für ein Brunnen Bohrgerät mit einer Länge von 9 m liegen je nach Bohrdurchmesser bei ca. 100-130 Euro. Auch mit diesem Brunnen Bohrgerät lässt sich ein Gartenbrunnen nur in leichtem bis mittlerem Boden bohren. Erdbohrgeräte sind im Fachhandel auch mit Motorantrieb erhältlich. Dies erleichtert zwar das Bohren, doch eine größere Bohrtiefe ist auch mit diesen Bohrgeräten kaum zu realisieren. Zudem lassen sich mit einem Motor - Bohrgerät auch nur leichte bis mittelschwere Böden bohren. Die Kosten für ein Motorbohrgerät liegen je nach Marke bei ca. 250-600 Euro. In Baumärkten kann man sich diese Bohrgeräte auch ausleihen, was bei einem einmaligen Gebrauch auch günstiger sein dürfte als ein Kauf.
  • Wenn ein Brunnen in schwerem Boden oder tiefer als 10 m gebohrt werden soll, so kommen meistens hydraulische Bohrgeräte zum Einsatz. Diese Brunnen Bohrgeräte arbeiten mit einer Hydraulikpumpe und einem starken Hydraulik- Bohrmotor. Je nach Größe und Ausführung lassen sich damit Bohrungen bis weit über 100 m Tiefe auch in schwere Böden bohren. Die Bohrung wird dabei meistens im Spülbohrverfahren durchgeführt. D.h. während des Bohrvorganges wird Wasser mit hohem Druck durch den Bohrkopf geblasen, so dass der Bohrschlamm an die Oberfläche geschwämmt und dort abgesaugt wird. Das Bohren mit diesen Brunnen Bohrgeräten erfordert sehr viel Erfahrung, so dass man auch als versierter Heimwerker kaum eine Spülbohrung ohne Hilfe eines Fachmannes durchführen kann. Auch die Kosten für hydraulische Brunnenbohrgeräte liegen in der Regel bei mehreren 10000 Euro, so dass diese Brunnenbohrgeräte eigentlich nur für den gewerblichen Einsatz zu gebrauchen sind.

 

frag-den-heimwerker.com

 

Werkzeugbanner