Anzeige

 

 Heimwerkertipps und Tricks Online

Bodenschutzplatten

Bevor man seinen Kaminofen, Schwedenofen der Holzofen in Betrieb nehmen kann, muß der umliegende Boden vor Funken bzw. herausfallenden Glutstücken geschützt werden. Bodenschutzplatten aus Metall sind die gebräuchlichste Lösung, um den notwendigen Schutz zu erreichen. Wer sich aber mit diesen Bodenschutzplatten nicht anfreunden will, der kann sich eine sehr schöne und dekorative Bodenschutzplatte selbst herstellen. Man benötigt nur eine Verlegeplatte (Spanplatte zum Fliesen verlegen) in geeigneter Größe, die dann mit Fliesen gefliest wird. Beim Zuschnitt der Verlegeplatte ist darauf zu achten, dass sowohl die Fliesenmaße als auch die Fugenbreite mit einberechnet wird, so dass die zu verlegenden Fliesen nicht zugeschnitten werden müssen. Bevor man den Fliesenkleber auf die Verlegeplatte aufbringt, sollte diese unbedingt mit einem Haftprimer bestrichen werden. Nach dem trocknen des Haftprimers kann der Fliesenkleber mit einem Fliesenspachtel aufgebracht werden. Dann werden die Fliesen verlegt und nach dem Trocknen des Fliesenklebers verfugt. An die Seiten der Bodenschutzplatte können Profilzierleisten angebracht werden. Wer etwas Erfahrung beim Fliesenlegen besitzt kann die Bodenschutzplatte auch mit Mustern und Ornamenten gestalten.
Autor: fliesenleger09
 

 


Anzeige

 

Modern, aufregen, dynamisch – Gardinenschienen auf dem Vormarsch

gardinenschienen-Fotolia_140234465_XS

Bildquelle: Fotolia.com #140234465 | Urheber: Africa Studio

Wer sein Zuhause modern und kreativ einrichten möchte, benötigt Gardinen. Fenster ohne Gardinen wirken meist nicht nur recht kahl, sie bieten auch keinerlei Sicht- und Lichtschutz. Der Stoff vor den Fenstern wird daher genutzt, um die Blicke von fremden Menschen zu verhindern. Privatsphäre sowie absolute Entspannung sind somit möglich.

Zudem lässt sich der Lichteinfall bestens regulieren. Im Sommer kommt es nicht zu einem Hitzestau in den Wohnräumen, im Winter hingegen wird jeder Sonnenstrahl genutzt. Eine der beliebtesten Arten der Anbringung dieser Fensterdekoration ist die Gardinenschiene. Ihr Vorteil ist, dass sie direkt unter der Decke angebracht und auf Wunsch sogar in die Zimmerdecke eingeputzt werden können. Selbst Ecken oder Kanten stellen bei diesem Anbringungssystem keine Problematik dar. Die Profile können in den verschiedensten Ausführungen gefertigt werden, um kreatives Einrichten zu ermöglichen.
Ebenso wird durch die Schienensysteme ein stilvolles Anbringen gewährleistet, das kaum auffällt.

Um die Gardine im ganzen Haus kinderleicht zu realisieren, stellen sich echte Heimwerker und Heimwerkerinnen noch vor dem Kauf die Frage, welche Kriterien bei der Wahl der passenden Gardinenschiene zu berücksichtigen sind.

Kaufkriterien für Ihre Gardinenschiene – Interdeco garantiert Leichtigkeit

Die moderne Gardinenschiene von Interdeco zeichnet sich durch eine perfekte Anpassbarkeit auf Ihre Wünsche aus. Daher sollte zunächst eine passende Laufanzahl festgelegt werden. Dies ermöglicht es, bis zu vier Gardinenschienen gleichzeitig, im Eingriff zu nutzen. Eine besonders schöne Blickdichte kann erreicht werden, die den Lichteinfall perfekt regulierbar macht.

Weiterhin sollte auf die Länge des Schienensystems geachtet werden. Um das Fenster perfekt abzudecken, sollte die Schiene ein bis zwei Zentimeter über die Fensterbreite überstehen. Die Gardine lässt sich damit über die komplette Fensterbreite zuziehen.

Ebenso wichtig ist die Wahl des Materials. Gängige Modelle werden aus Aluminium oder Kunststoff gefertigt. Vorteile der Aluminium Ausführung sind die hohe Robustheit sowie das hochwertige Design. Die Kunststoffalternative bietet jedoch Leichtigkeit und ein dezentes Äußeres.

Die neue Methode der Befestigung

Was wünscht sich ein Handwerker oder eine Handwerkerin mehr, als innerhalb kürzester Zeit einen Montageerfolg zu erleben? Die neue Methode der Befestigung von Interdeco garantiert schnelles Montieren der Gardinenschienen.

Durch wohl durchdachte Anbringung von Langlöchern zur Feinjustierung und versetzten Bohrungen, kann der Deckenclip an jeder beliebigen Deckenstelle angebracht werden. Störende Konturen, schlecht bohrbaren Materialien und ungeeignete Stellen somit kein Problem mehr dar. Im Handumdrehen ist ein passendes Loch im Deckenclip gefunden, der mit einer einfach durchzuführenden Bohrung in der Decke kompatibel ist.

 

 

frag-den-heimwerker.com

 

Werkzeugbanner_12