Anzeige

 

Wie man Bauschutt entsorgt

Man kann ja allerlei in die Mülltonnen an der Straße werfen und auch auf den Abfallwirtschaftshöfen kann man ganze Anhängerladungen voll Schrott und Abfall ganz umsonst entsorgen. Das gilt aber nicht für Bauschutt, der zum Beispiel bei Renovierungsarbeiten anfällt.

Wohin mit dem Bauschutt?

Beim Einreißen von Wänden, bei Durchbrüchen und Maurerarbeiten fällt meist auch eine nicht unerhebliche Menge Bauschutt an. Sammelt und kehrt man nach der Arbeit alles zusammen, sind meist mehrere Eimer oder sogar Tonnen gefüllt. Und wohin damit? Betonbrocken, herausgebrochene Fliesen, Putz, Keramik, Mauerwerk und Mörtel bestehen aus mineralischen Stoffen und können recycelt werden. Im Internet findet man zur korrekten Entsorgung des Bauschutts viele hilfreiche Informationen. Dort erfährt man auch alles über die Bauschuttcontainer und die Orte, an denen man die Entsorgung vornehmen kann. Fährt man mit dem Bauschutt zum nächsten Abfallwirtschaftshof, so muss man, anders als zum Beispiel für alte Elektro-Geräte oder reine Holzreste, hier eine gewisse Summe für die Beseitigung bezahlen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass keine anderen Materialien, wie beispielsweise Folie, Papier oder Holz, unter dem ansonsten mineralischen Bauschutt zu finden sind. Anderenfalls wird es nämlich deutlich teurer.

Die Sonderfälle bei der Bauschuttentsorgung

Nicht immer lässt sich die Entsorgung des Bauschutts pauschalisieren. Viele Bundesländer und sogar einzelne Gemeinden haben nämlich eigene Vorschriften und Regeln, die man unbedingt beachten muss. Das ist besonders wichtig für Bauherren, die eine große Menge Bauschutt entsorgen müssen. Welche Sonderfälle, Ausnahmen und sonstigen Besonderheiten in der eigenen Region gelten, kann man beim zuständigen Amt für Abfallwirtschaft erfragen. Manchmal werden entsprechende Broschüren ausgegeben oder man findet eine entsprechende Seite auf der offiziellen Internetseite. Dort kann sich der Bauherr auch über die Entsorgung anderer Abfallprodukte informieren. Auf diese Weise geht man auf Nummer sicher.

 

 


Anzeige

 

frag-den-heimwerker.com

 

Werkzeugbanner_12

   Haus

  Garten

Heimwerker - Lexikon

RSS-Feed >>