Anzeige

 

Bauanleitung: Bachlauf bauen

Wer einen Gartenteich besitzt, der ist sicher schon auf die Idee gekommen, den Gartenteich mit einem Bachlauf interessanter zu gestalten. Aber auch ohne Gartenteich ist ein Bachlauf eine Bereicherung für den Garten. Ein Bachlauf lässt sich relativ einfach selber bauen. Soll der Bachlauf in einen Teich münden, so kann die Bachlaufpumpe im Gartenteich selber gestellt werden oder es wird eine selbstansaugende Bachlaufpumpe ausserhalb des Gartenteiches in einem Schacht untergebracht. Soll der Bachlauf ohne Gartenteich betrieben werden, so wird die Bachlaufpumpe ebenfalls in einem Schacht untergebracht. Der Bachlauf mündet bei dieser Variante in einen Sickerschacht, von dem es mit der Pumpe wieder hochgepumpt wird. Gleich für welche Art von Bachlauf man sich entscheidet, in jedem Fall ist ein Gefälle

Anzeige

 

Anzeige

 

Bauanleitung Bachlauf selber bauen und gestalten

notwendig. Wenn der Garten vollkommen ebenerdig angelegt ist, kann ein Gefälle durch Aufschütten eines kleinen Hügels hergestellt werden. Für den Ausbau des Bachlaufes selbst, stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. So kann der Bachlauf beispielsweise mit fertigen Bachlaufschalen gestaltet werden. Allerdings sind die Bachlaufschalen relativ teuer und durch die vorgefertigte Form ist man beim Gestalten eingeschränkt. Der Vorteil der Bachlaufschalen ist, dass die die Pflanzzonen schon in dem Bachlauf integriert sind, und man sich über die Positionierung der Pflanzen keine Gedanken machen muss. Wer seinen Bachlauf eigenständig selber bauen und gestalten möchte, der ist mit Bachlauffolie bestens bedient. Man kann zwar auch herkömmliche Teichfolie für den Bachlauf verwenden, allerdings eine spezielle Bachlauffolie besser geeignet. Diese Bachlauffolien sind schon mit feinem Kies und Sand beschichtet, was den Bachlauf sehr realistisch wirken lässt. Eine weitere Möglichkeit einen Bachlauf anzulegen ist, das Bachbett zu betonieren und dann mit flüssiger Teichfolie zu streichen, damit das Bachbett absolut dicht ist. Beim Gestalten des Bachlaufes sollte man darauf achten, dass der Bach nicht absolut gerade fließt, sondern auch Windungen macht und die Breite des Baches variiert. Es sollten in den Bachlauf auch Staustufen integriert werden, die den Fluss des Wassers verlangsamen. Auch eine Bepflanzung des Bachlaufes sollte mit eingeplant werden. Dazu ist es notwendig im Bach sogenannte Sumpfzonen zu schaffen, in denen die Wasserpflanzen gedeihen können. Diese Sumpfzonen werden so angelegt, dass das Wasser in dieser Zone sehr langsam fließt. Die Fließgeschwindigkeit kann durch Staustufen verlangsamt werden, wobei man die Pflanzen in Pflanzkörben in Ausbuchtungen der Staustufen anpflanzen kann. Natürlich kann man in den Bachlauf auch gestalterische Elemente wie eine künstliche Insel oder im Bachursprung einen Quellstein integrieren. Bauanleitung: Wird zur Herstellung des Bachlaufes Bachlauffolie verwendet so muss diese auf an beiden Bachufern ca. 25 cm überlappen. Die überständige Bachlauffolie wird durch einen kleinen Erdwall kaschiert. Bei steinigem oder wurzelreichem Untergrund ist es ratsam ein Teichvlies unter die Bachlauffolie zu legen, damit diese nicht von spitzen Steinen oder Wurzeln durchstoßen wird. Wer sich seinen Bachlauf selber bauen will, wird sich sicher auch Gedanken über die Bachlaufpumpe machen. Der Volumenstrom des Baches wird um so größer, je leistungsfähiger die Bachlaufpumpe ist. Allerdings verbraucht eine starke Bachlaufpumpe auch ziemlich viel Energie, so dass der Betrieb des Bachlaufes ein relativ teures Hobby werden kann. Alternativ kann man auch eine solarbetriebene Pumpe für den Bauchlauf verwenden. Hier hat man zwar keine Energiekosten, allerdings sind die Anschaffungskosten für eine Solar-Bachlaufpumpe mit den dazugehörigen Solarpaneelen um ein vielfaches höher, als die einer herkömmlichen Bachlaufpumpe.

 


Anzeige

 

frag-den-heimwerker.com

 

   Haus

Gewächshaus selber bauen

Klimmzugstange bauen

  Garten

Heimwerker - Lexikon

Werkzeugbanner