Bodenbeläge

BodenbelägeBei dem großen Angebot an Bodenbelägen ist die Auswahl häufig gar nicht so einfach. Sowohl unterschiedliche Materialien und die zahlreichen Designvarianten erschweren die Entscheidung erheblich. Natürlich spielt auch der Preis bei der Auswahl eine wichtige Rolle. Der Preis für einen Bodenbelag sollte allerdings nicht das wichtigste Entscheidungskriterium sein. Der Bodenbelag wird in der Regel über viele Jahre hinweg genutzt. Billige qualitativ minderwertige Beläge haben meistens keine sehr lange Haltbarkeit, so dass des Geld dafür nicht sehr gut angelegt ist. Aus den folgenden Seiten werden die Vorteile, Nachteile und Preise von verschiedenen Bodenbelägen für den Innen- und Außenbereich erläutert. Des weiteren werden Anleitungen und Tipps zum Selber Verlegen der Bodenbeläge gegeben. Einige der beschriebenen Bodenbeläge kann man mit etwas handwerklichem Geschick durchaus selber verlegen. Andere Beläge wiederum wie z.B. Fliesenbeläge  sollten nur von sehr versierten Heimwerkern verlegt werden, da deren Verlegung große Erfahrung voraussetzt.




Anzeige

 

Allgemeine Hinweise zum Verlegen von Bodenbelägen

  • Gleich für welchen Bodenbelag man sich entscheidet, wichtig ist dass der Untergrund absolut eben und frei von Rissen ist. Bei einigen Bodenbelägen wie z.B. Teppichboden oder Linoleum zeichnen sich Risse an der Oberfläche des Bodenbelags ab. Hinweis:  Unebenheiten im Untergrund können nicht durch den Bodenbelag ausgeglichen werden. Daher ist es ratsam den Untergrund vor dem Verlegen falls erforderlich zu spachteln. Je nach Art des Untergrundes kann man dazu selbst nivellierende Ausgleichsmasse verwenden.
  • Bevor man einen Bodenbelag auf einem Estrichboden verlegen kann, muss sichergestellt sein, dass die Restfeuchte unter dem vorgeschriebenen Wert liegt. Dazu sollte man eine Feuchtigkeitsmessung von einem Fachmann durchführen lassen.
  • Bei einigen Belägen wie z.B. Laminat, Parkett oder Linoleum, muss der Belag  2-3 Tage lang in dem entsprechenden Raum akklimatisiert werden, bevor man diesen verlegen kann.
  • Bei Bodenbelägen, die mit dem Untergrund verklebt werden, sollte man sich Gedanken darüber machen, wie man diese später bei Bedarf wieder entfernen kann. Einige Bodenbelag Hersteller bieten spezielle Primer an, die es ermöglichen, dass der Belag relativ einfach entfernt werden kann.

Artikel zum Thema Bodenbeläge

Polygonalplatten verlegen
Polygonalplatten verlegen

Bei großen Flächen, wie dies z.B. bei einer Terrasse der Fall ist, sollte man das Polygonalplatten verlegen in keinem Fall im Splittbett, sondern auf einer Betonplatte durchführen. Dazu wird das Erdreich ca. 30 cm tief ausgehoben und dann mit einer ca. 15 cm dicken Kiesschicht verfüllt.



Anleitung: WPC Terrassendielen verlegen
Anleitung: WPC Terrassendielen verlegen

Die Tragbalken dürfen nicht direkt auf der Betonplatte gelegt werden. Im Fachhandel sind dafür Verlegepads erhältlich die unter den Balken ausgelegt werden. Somit kann das Regenwasser ungehindert unter den Balken abfließen. Die erste Dielenreihe wird nun auf den Tragbalken verlegt.