Bauen und Basteln

Tipps zum Werken, Bauen und BastelnAuf den folgenden Seiten werden kostenlose Bauanleitungen mit Bauplänen vorgestellt, die sich mit relativ geringem Aufwand selber nachbauen lassen. Die dazu notwendigen Werkzeuge sind in jeder gut ausgerüsteten Heimwerker – Werkstatt zu finden. Nicht so versierte Heimwerker sollten sich zuerst an den einfacheren Bauplänen versuchen, bevor anspruchsvollere Bauanleitungen in Angriff genommen werden.

 

 

 

 




Anzeige

Bauen und Basteln: Grundlagen

Auf den nachfolgenden Seiten werden Bastel- und Werkarbeiten aus Papier, Pappe, Holz, Stein/Keramik, Kunststoff und Metall vorgestellt. Jedes Material hat spezifische Eigenschaften, die man beim Basteln und Bauen berücksichtigen sollte. Materialien wie Papier/Pappe oder Holz lassen sich relativ einfach bearbeiten, während Materialien wie Metall, Stein und Keramik in den meisten Fällen nur mit speziellen Werkzeugen bearbeitet werden können.

Mit Papier/Pappe bauen und basteln

Papier und Pappe lassen sich sehr einfach bearbeiten und verarbeiten. Zum Schneiden dieses Materials reicht eine herkömmliche Schere oder ein Cuttermesser in der Regel vollkommen aus. Des weiteren kann man Papier und Pappe einfach falten, um dieses in die gewünschte Form zu bringen. Zum Kleben kann man nahezu jeden Allzweckkleber verwenden. Papier und Pappe ist daher zum Bauen und Basteln auch für nicht so versierte Heimwerker bestens geeignet.




Anzeige

Holz bearbeiten und verarbeiten

Holz ist ebenfalls ein Werkstoff, der sich relativ einfach bearbeiten lässt. Zudem ist Holz sehr widerstandsfähig, so dass an dieses Material im Innen und Außenbereich einsetzen kann. Holz lässt sich mit einer Hand- oder Elektrobohrmaschine bohren. Auch sägen kann man dieses Material mit verschiedenen Handsäge oder elektrischen Sägen wie Kreissäge, Stichsäge und Bandsäge. Zum Verbinden der Holzbauteile ist Holzleim am besten geeignet. Zudem kann man die Holzbauteile mit extrem haltbaren Holzverbindungen wie Eckblatt, Schwalbenschwanzeckblatt oder Riffeldübeln miteinander verbinden.

Arbeiten mit Stein und Keramik

Stein und Keramik kann man nur sehr schwer sägen und bohren. Zum Sägen werden teure Diamantwerkzeuge benötigt. Bohren kann man diese harten Materialien mit einem speziellen Betonbohrer. Sehr harte Keramikwerkstoffe sollten mit einem Diamantbohrer gebohrt werden. Zum Kleben eignet sich Heißkleber, der mit einer speziellen Heißklebepistole aufgetragen wird. Auch 2-Komponenten Klebstoffe können zum Verbinden von Stein- und Keramikwerkstoffen verwendet werden.




Anzeige

Mit Metallen arbeiten und bauen

Zum Bearbeiten von Metallen benötigt man spezielle Metallbearbeitungswerkzeuge. Am einfachsten lassen sich NE-Metalle wie Aluminium, Kupfer oder Messing bearbeiten. Bohren kann man Metalle mit einer elektrischen Bohrmaschine und einem HSS – Bohrer. Wichtig beim Bohren ist, dass das Werkstück fest eingespannt wird, da einige Metalle beim Bohren zum Verkanten neigen. Sägen kann man Metalle mit speziellen Bi-Metallsägeblättern.

Kunststoffe bearbeiten

Die meisten Kunststoffe lassen sich relativ einfach mit einer Metallsäge oder einem HSS-Bohrer bearbeiten. Allerdings besitzen viele Kunststoffe einen relativ niedrigen Schmelzpunkt. D.h. bei hohen Schnittgeschwindigkeiten neigt der Kunststoff zum Schmelzen. Beim Bauen und Basteln mit Kunststoffen sollte man daher darauf achten, dass diese mit niedrigen Schnittgeschwindigkeiten bearbeitet werden. Zum Kleben der Kunststoffbauteile ist es ratsam einen speziellen Kunststoffkleber zu verwenden.

Basteln und Bauen
Weitere Artikel zum Thema "Basteln, Werken und Bauen"

Smoker Bauanleitung mit Bauplan
Smoker Bauanleitung mit Bauplan

Als Baumaterial für den Smoker kann man ein großes und ein kleines Blechfass verwenden. Das große Blechfass sollte ein Fassungsvermögen von ca. 200 l besitzen, das kleine ein Fassungsvermögen von ca. 60 l.



Eine Poolüberdachung selber bauen: Anleitung
Eine Poolüberdachung selber bauen: Anleitung

Wer eine Schwimmbeckenüberdachung selber bauen will, der kann dieses Vorhaben entweder mit einem Poolüberdachungs – Bausatz oder mit einer Eigenkonstruktion realisieren.




Geräteschuppen Bauanleitung für Holz
Geräteschuppen Bauanleitung für Holz

Zuerst wird in dem Bereich, in dem der Geräteschuppen später stehen soll, das Erdreich ca. 30-40 cm tief ausgehoben. Die Grube wird dann bis ca. 10 cm unter die Unterkante mit Kies aufgefüllt, der dann mit einer Rüttelplatte verdichtet wird.